05.04.2019: Jahreshauptversammlung IVI-Wustweiler 19:00 Uhr Alt School, Wustweiler


Horst Mosebach
Heinrichstraße 53
66557 Wustweiler

Varroawetter

Hier klicken.


Das Wetter in Illingen

prowin-Beutenwagen Juli 2017

Blühwiesenprojekt Juli 2017

Russische Beute Juni 2017

Sinnesbank August 2016

Der Landrat des Landkreises Neunkirchen, Sören Meng, hat uns im Nachgang zum Ambrosiusfest und der Einweihungsfeier unseres Lehrbienenstandes eine Sinnesbank gestiftet, die auch bereits auf unserem Gelände aufgestellt wurde. – Sinnesbänke sind optisch besonders ansprechende Holz-Wellenliegen, meist komplett aus Douglasienholz gefertigt. Die Bank bietet dank eingearbeiteter Lendenwirbelunterstützung einen hohen Sitzkomfort, um mit allen Sinnen in der Landschaft zu genießen.

Ambrosiusfest Juli 2016 - Einweihung Lehrbienenstand

Das Ambrosiusfest der Kreisimkerschaft und die Einweihung unseres Schau- und Lehrbienenstandes auf dem ‚Katzenhübel’

Juli 2016 - Schau- und Lehrbienenstand erste Arbeit

An zwei Sonnabenden wurde durch die Mitglieder des Vereins das Aufstellungsgelände für den Schau- und Lehrbienenstand auf dem ‚Katzenhübel’ hergerichtet. Zur Aufnahme von sechs Magazinbeuten wurde eine stabile Bienenbank aufgestellt. Da die Imkerinnen und Imker selbstverständlich auch Naturschützer sind, wurde auf dem Gelände ein großzügiger Wildbienenstand errichtet. Außerdem wurde eine Benjeshecke (=Totholzhecke) angelegt, die in besonderer Weise heckenbrütenden Vögeln, Kleinsäugern und Insekten dient

Juli - August 2015 : Erste Planung des Schau- und Lehrbienenstand

Der Verein beabsichtigt auf der Gemarkung Wustweiler, ober-halb des Friedhofs, Flur 8, ‚Am Katzenhübel’ einen Schau- und Lehrbienenstand zu errichten. Die Errichtung eines Schau- und Lehrbienenstandes dient in besonderer Weise den vorstehend beschriebenen Satzungs-zwecken, die der Verein im Sinne der Jugend- und Erwachse-nenbildung für die Bürgerinnen und Bürger und alle Naturinte-ressierten – erleb- und erfahrbar - machen möchte. Die Gewin-nung und Förderung des Imkernachwuchses und die Vermitt-lung der imkerlichen Praxis sind ein besonderes Anliegen der Vereinsverantwortlichen.

Das erforderliche Grundstück, das einen kleinen abgängigen Streuobstbestand hat, wird vom Verein langfristig angepachtet und zur Aufnahme eines Schau- und Lehrbienenstandes herge-richtet. Nach Abschluß der Aufstellungsmaßnahme wird eine Bepflanzung mit Bäumen und Sträuchern als Bienenweide vor-genommen. Alle Arbeiten werden in Eigenleistung durch Vereinsmitglieder erbracht. 

Der Lehrbienenstand wird mit 6 Völkern besetzt und von den Vereinsobleuten verantwortlich betreut. Ihnen obliegen auch Planung und Durchführung von Lehrgängen und öffentlich-keitswirksamen Maßnahmen.